Führungswechsel bei der Jahreshauptversammlung 2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung war vom Führungswechsel im Vorstand des Fördervereins geprägt. Der bisherige 1. Vorsitzende Peter Muttke kandidierte nach Ablauf der Amtszeit nicht für den Vorsitz. Da gleichzeitig die Position des Stellvertreters seit Dezember 2016 vakant war, wurde eine neue Führung berufen, die nun mit den neuen Vorsitzenden Patrick  Reubert und seinem Stellvertreter Kurt-Jürgen Malkmus die neue Spitze des Vereins sind. Ergänzt wurden die Wahlen noch durch einen neuen Schriftführer. Dieses Amt übernahm Patrick Pawolka, während der bisherige Geschäftsführer Harald Wecker dem Quartett des geschäftsführenden Vorstands erneut für fünf Jahre angehört.

Zunächst konnte der 1. Vorsitzende Peter Muttke etliche Gäste begrüßen. Stadtrat Rainer Schuster, Stadtältester Manfred Kleinort, der Amöneburger Ortsvorsteher Rainer Meier, Vereinsringsvorsitzender Josef Kübler, der Stellvertretende Amtsleiter der Berufsfeuer Wiesbaden, Johannes Mumbauer, Stadtbrandinspektor Thomas Stein, Brandinspektor Joachim Rossel waren die Gäste, welche Grußworte und Anerkennung für die Leistung unserer Wehr überbrachten.

Mit einem umfassenden Geschäftsbericht konnte der Vorsitzende eine konstante Mitgliederzahl vermelden, im Mittelpunkt des Berichtes standen jedoch die zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltung zum 150-jährigen Bestehen, welches im Vorjahr gefeiert wurde. Peter Muttke lobte uneingeschränkt alle Abteilungen für ihr großartiges Engagement. Zu den weiteren Höhepunkten im Jubiläumsjahr zählte eine Präsentation der Wehrgeschichte, der Festabend mit zahlreichen Gästen im Bürgerhaus sowie der Festgottesdienst im Feuerwehrhaus, de mit einem Grillfest fortgesetzt wurde. Auch der „Tag der offenen Tür“ war ein spektakulärer Höhepunkt im September. Im November war noch einen feierliche Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder durchgeführt worden, und den Abschluß der Feierlichkeiten bildete das „Winter-Hoffest“ der Jugendabteilung rund um das Feuerwehrhaus im Dezember.

Einen ausgewogenen Kassenbericht wies Geschäftsführer Harald Wecker auf. Kassenprüfer Wilfried Reuß lobte die akribische Kassenführung und empfahl Entlastung, welche einstimmig von den Mitgliedern erteilt wurde. Abschließend dankte der 1. Vorsitzende allen für die jahrzehntelange Unterstützung und teilte mit, dass er für das Führungsamt der nicht mehr kandidieren werde. Er warb gleichzeitig um Unterstützung für seine Nachfolger. Als letzte Amtshandlung nahm er noch die Ehrung der Jubilare vor. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Jürgen Feldmann, Dieter Jung, Hans-Jürgen Neumann, Michael Pülsinger und Andreas Quint geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Henny Buss und Ronnie Müller ausgezeichnet. Herbert Fostel und Peter Stoiber erhielten für ihre ehrenamtliche journalistische Unterstützung je ein Jubiläumszertikat aus den Händen des Vorsitzenden.

Die darauffolgende Wahl, welche vom Stadtrat Rainer Schuster geleitet wurde, ergab folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender Patrick Reubert, 2. Vorsitzender Kurt-Jürgen Malkmus, Geschäftsführer Harald Wecker, Schriftführer Patrick Pawolka.